Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Preisträger des Europäischen St.-Ulrichs-Preises 2012 - Lech Walesa

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Lech Walesa

 

 

Lech Walesa

Präsident a. D. der Republik Polen und

Friedensnobelpreisträger

 

 

Biographie:

 

- Geboren am 29. September 1943 in Popowo, Polen.

- 1976 begann Lech Walesa, als Elektriker in der Lenin-Werft Danzig zu arbeiten. Nachdem ein von ihm organisierter Streik blutig niedergeschlagen und 80 Arbeiter von Polizeikräften getötet worden waren, wurde Lech Walesa verhaftet und zu einier einjährigen Gefängnisstrafe verurteilt.

- 1978 gründete Lech Walesa die "Freien Gewerkschaften Pommerns" und durfte seine Arbeit in der Lenin-Werft wieder aufnehmen. Anschließend profilierte er sich als Streikführer und die Streikbewegung griff auf ganz Polen über.

- Von 1980 bis 1990 war Lech Walesa Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarnosc, die nach harten Auseinandersetzungen als systemunabhängige Organisation anerkannt und legalisiert wurde.

- 1983 erhält Lech Walesa den Friedensnobelpreis.

- Am 9. Dezember 1990 gewann Lech Walesa die Präsidentschaftswahlen in Polen und für fünf Jahr bis 1995 zum Präsident Polens gewählt.

 

 

 

drucken nach oben