Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Preisträger des Europäischen St.-Ulrichs-Preises 2014 - "Miteinander für Europa"

  

Miteinander für Europa

 

 

"Miteinander für Europa"

(Internationales Netzwerk)

 

 

Informationen zum Netzwerk

- Das Miteinander christlicher Bewegungen und Gemeinschaften ist ein internationales Netzwerk, das sich über Europa hinaus erstreckt. Es wurde im Jahr 1999 gegründet. Direkt im Anschluss an die Feierlichkeiten zur gemeinsamen Erklärung zur Rechtfertigung zwischen der Katholischen Kirche und dem Lutherischen Weltbund in Augsburg fand die erste Begegnung statt.

 

- In den ca. 300 Gemeinschaften und Bewegungen von "Miteinander für Europa" sind evangelische, katholische, anglikanische, orthodoxe und freikirchliche Christen engagiert. Unter anderem gehören Initiativen und Organisationen wie Syndesmos (Weltverband orthodoxer Jugendbewegungen), der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM), die Fokolar-Bewegung, die Schönstatt-Bewegung oder die Gemeinschaft Sant´Egidio dem Netzwerk an.

 

- Das Netzwerk setzt sich für eine Kultur des Miteinanders sowie eine große solidarische Gemeinschaft in Europa, die sich auf christliche Werte besinnt, ein und möchte somit „Europa eine Seele geben“. Wesentliches Ziel ist der Bau von Brücken der Verständigung und des Verstehens über alle Grenzen hinweg.

 

- Die Gemeinschaften von "Miteinander für Europa" setzen sich dabei in konkreten Lebensbereichen ein und wollen dabei die Rückbesinnung auf die christlichen Wurzeln unserer Gesellschaft vertiefen.

 

- Anlässlich eines internationalen Kongresses im Jahr 2007 in Stuttgart hat die Initiative rund 10.000 Menschen aus 15 Ländern Europas versammelt. In den Abschlussbotschaften der Begegnungen in Stuttgart und Würzburg hat das Netzwerk in einem 7-fachen JA formuliert, dass es sich mit seinem Handeln am JA zum Leben und zum Menschen orientiert, das Jesus mit dem Evangelium gebracht hat. Das Netzwerk setzt sich ein für

 

  • das Leben in allen Phasen seiner Entwicklung: Von der Empfängnis bis zu seinem natürlichen Ende. Das Netzwerk will den Menschen in Krisen beistehen.

 

  • Ehe und Familie, damit Familie der Ort ist, an dem Kinder soziales Verhalten und Wertmaßstäbe für eine gerechte Gesellschaft lernen können.

 

  • den Schutz von Umwelt und Natur. Das Netzwerk will sie als Gabe von Gott für die kommenden Generationen erhalten.

 

  • ein Leben mit den Armen. Das Netzwerk unterstützt Initiativen, die Armen, Benachteiligten und Menschen, die am Rande stehen, ihren Platz in der Mitte der Gesellschaft geben.

 

  • eine Wirtschaft, die sich am Menschen und am Gemeinwohl orientiert. Das Netzwerk ermutigt zu transparentem Handeln und fairen Beziehungen im eigenen Betrieb sowie zu Kunden, Lieferanten und Mitbewerbern.

 

  • Frieden und Ausgleich in der Gesellschaft. Das Netzwerk trägt zum Lösen von Konflikten im Kleinen und im Großen bei und möchte mithelfen, dass in der Gesellschaft Strategien zur Lösung von Konflikten gelernt werden.

 

  • Kinder und Jugendliche, für ein gewaltfreies Miteinander an Schulen und in unseren Städten. Das Netzwerk will aktiv und präventiv der wachsenden Gewaltbereitschaft entgegen wirken.

 

 

 

 Hier erhalten Sie weitere Informationen zu "Miteinander für Europa"

drucken nach oben