Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Schrift­größe

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Große Allee 24 (Hauptgebäude)
89407 Dillingen a.d.Donau
Tel.: 09071 51-0
E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de


externer Link im neuen Fenster: Metropolregion München
Letzte Änderung:
16.01.2018
Homepage der Firma PiWi und Partner

Wappen für Presseberichte

Interessanter Vortrag zum Thema "Photovoltaik & Stromspeicher - Projekt ELSA"

Im Rahmen der Vortragsreihe „Energiewende selbst gemacht“ veranstaltet das Schwäbische Informationszentrum für regenerative Energien am Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:00 Uhr, im Windstützpunkt an der Berufsschule Lauingen, Friedrich-Ebert-Str. 14, einen Vortrag zum Thema „Photovoltaik & Stromspeicher – Projekt ELSA“. Im Vortrag wird auf die Diskrepanz eingegangen, dass in den Herbst- und Wintermonaten einerseits heizungsbedingt der Energiebedarf steigt und gleichzeitig Photovoltaikanlagen wegen der kürzer werdenden Tage weniger Strom produzieren.

 

Bernhard Rindt, egrid applications & consulting GmbH, Kempten, wird über Grundlegendes auf dem Gebiet der Speicherung von Solarstrom referieren und gleichzeitig ein derzeit laufendes EU-Projekt, welches sich mit der Speicherthematik befasst, vorstellen.

 

So beschäftigt sich das Projekt ELSA (Energy Local Storage Advanced Systeme) seit Januar 2015 mit innovativen dezentralen Energiespeichersystemen für kleine und mittlere Energiespeicher, mit dem Ziel, das „zweite Leben“ einer mobilen Elektroautobatterie in mehreren stationären Einsätzen zu erproben. Dabei werden sowohl die technische Funktionsfähigkeit als auch die Wirtschaftlichkeit von in Wohngebäuden, Fabriken und Wohnquartieren installierten Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen als Solartromspeicher untersucht.

 

ELSA vereint beide Sichtweisen, die Netzsicht und die Energiemarkt bzw. Kundensicht, mit dem Ziel, die Bereitstellung von Speicherkapazität als Dienstleistung zur Autarkiesteigerung von Privatkunden zu erforschen sowie zur Senkung von Energiekosten beizutragen und Erkenntnisse möglicher Netzdienstleistungen für Netzbetreiber zu gewinnen. Zusätzlich wird ebenso die Schnittstelle zur Wärmebereitstellung und zugehöriger Technologien analysiert.

 

Der Eintritt ist frei.

 

 

Dillingen a.d.Donau, 8. Dezember 2017

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr. 09071/51-138

drucken nach oben