Drucken

Öffentlicher Personennahverkehr

Der Landkreis Dillingen a.d.Donau sieht im allgemeinen öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) eine wichtige Daseinsvorsorge. Auch in Zeiten knapper öffentlicher Kassen stellt sich der Landkreis der Verantwortung für den ÖPNV. Ein funktionierender ÖPNV ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz und zur Verbesserung der Verkehrssicherheit, sondern auch ein Stück Lebensqualität für die Bewohner des ländlichen Raumes. Deshalb leistet der Landkreis jährlich erhebliche Zuschüsse zur Aufrechterhaltung und Verbesserung des Verkehrsangebots. Diese belaufen sich derzeit auf rund 1.100.000 Euro.

Innerhalb des Landkreises können zwei Verkehrsgebiete unterschieden werden. Dies verdeutlicht die folgende Karte des Liniennetzes:

Grossansicht in neuem Fenster: Netzkarte ÖPNV


Der südliche Teil des Kreisgebietes (sog. Altlandkreis Wertingen) wird von der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (AVV) bedient. Der Landkreis Dillingen a.d.Donau ist seit der Gründung der AVV GmbH im Jahre 1985 Gesellschafter.

In diesem AVV-Gebiet innerhalb des Landkreises, das 23,6 % der Landkreisfläche ausmacht, liegen die folgenden Kommunen: Binswangen, Buttenwiesen, Laugna, Villenbach, Wertingen, Zusamaltheim.

Die starken Verflechtungen mit dem Oberzentrum Augsburg, namentlich durch die Pendler, waren ausschlaggebend für die Einbeziehung dieses Raumes in den Verbundraum.

Im weiteren Bereich des Landkreises (sog. Altlandkreis Dillingen), der 76,4 % der Kreisfläche einnimmt, besteht seit dem 01.08.2017 eine Kooperation mit der Schwabenbus GmbH.