Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Weitere Informationen von Landrat Leo Schrell zur Corona-Krise (Stand 10.07.2020)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit Ablauf des 16. Juni 2020 endete in Bayern der wegen der Corona-Pandemie ausgerufene Katastrophenfall. Seither wurden viele neue Erleichterungen beschlossen. Dies gilt beispielsweise für die Besuchsregeln in Alten- und Pflegeheimen sowie in Krankenhäusern, für Kindertagesstätten, Schulen sowie für Veranstaltungen für ein feststehendes Publikum, wie etwa Hochzeiten, Geburtstage, Vereinssitzungen und Schulabschlussfeiern. Dabei müssen wir alle bedenken, dass jede Erleichterung mit mehr Verantwortung einhergeht. Deshalb ist es wichtig, den Mindestabstand von 1,50 m unverändert einzuhalten. Wenn dies wie z.B. beim Einkaufen oder im Omnibus nicht möglich ist, muss konsequent eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

In unserem Landkreis Dillingen hatten wir nahezu fünf Wochen keine Neuinfektion zu verzeichnen. Ende Juni mussten wir drei Erkrankungen registrieren. Somit haben wir Stand heute, Freitag, 10.Juli 2020, 10:00 Uhr, seit Beginn der Pandemie insgesamt 279 erkrankte Personen zu verzeichnen. Davon sind zwischenzeitlich 247 Menschen wieder genesen und leider 29 Personen verstorben. In Summe bedeutet dies, dass aktuell in unserem Landkreis Dillingen a.d.Donau drei Personen am Corona-Virus erkrankt sind. Weitere 24 Personen befinden sich in Quarantäne. In unseren beiden Krankenhäusern in Dillingen und in Wertingen wird aktuell ein Patient wegen des Virus stationär behandelt.

Die Entwicklung der Pandemie weltweit und auch bei uns in Deutschland und in unserem Landkreis haben deutlich gezeigt, dass wir uns nicht zu früh freuen dürfen. Die Entwicklungen in Israel, Serbien, den USA und auch in Österreich sind mahnende Beispiele dafür, dass wir nicht leichtsinnig werden dürfen. Eine zweite große Pandemiewelle wäre aus humanen Gründen eine absolute Katastrophe und für unsere Wirtschaft nicht mehr zu verkraften. Deshalb sollten wir nach wie vor achtsam sein und weiterhin verantwortungsvoll handeln, ohne uns die Lebensfreude vermiesen zu lassen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Corona finden sie unter folgenden Links:


Abschließend wünsche ich Ihnen allen ein erholsames Wochenende.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Leo Schrell
Landrat

Drucken