Covid-19; Start der Impfungen im Landkreis Dillingen

Auch im Landkreis Dillingen kann noch am heutigen Sonntag, 27.12.2020, mit den Impfungen gegen das Corona-Virus begonnen werden.

Am frühen Nachmittag gab das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege grünes Licht für den Start der Impfungen im Landkreis Dillingen. So teilte Staatssekretär Klaus Holetscheck Landrat Leo Schrell mit, dass die Firma Biontech/Pfizer auf der Grundlage der Daten der Temperaturdatenlogger und die Aussage hin, dass der Impfstoff im Verteilzentrum Dasing noch im eingefrorenen Zustand vorlag, gegenüber dem Ministerium die Wirksamkeit und uneingeschränkte Anwendbarkeit des Impfstoffes bestätigt habe.

Aufgrund von Temperaturabweichungen beim Transport des Impfstoffes am Samstag, 26.12.2020, hat das Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in Abstimmung mit Biontech die Einhaltung der Kühlkette bei der Auslieferung des Impfstoffes nochmals geprüft.

Gegen Sonntagabend werden deshalb voraussichtlich noch 15 Bewohner*innen des AWO-Seniorenheimes in Höchstädt geimpft werden. Die restlichen 85 Impfdosen werden am Montag, 28. Dezember 2020, an weitere Bewohner*innen des AWO-Seniorenheimes sowie eines weiteren Alten- und Pflegeheimes im Landkreis Dillingen verimpft.

Landrat Leo Schrell zeigt sich erleichtert, dass es nunmehr keinen Zweifel an der Qualität des Impfstoffes gibt und die Aktion auch im Landkreis Dillingen zum Schutz der besonders gefährdeten Personengruppen beginnen kann.

 

Dillingen a.d.Donau, 27. Dezember 2020

Peter Hurler, Pressesprecher

 

Drucken