Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Pressemitteilungen - Bündnis "Hochwasserschutz für unsere Heimat"

 Fachlich belastbare Gründe und Fakten hat Landrat Leo Schrell zur Streichung der Flutpolder Bertholdsheim und Eltheim/Wörthhof vom Bayerischen Umweltministerium eingefordert. Schrell hat sich dazu schriftlich an den neuen Umweltminister Thorsten Glauber gewandt und darin sein Unverständnis üb  ...mehr
Anhand bereits im Betrieb befindlicher Flutpolder haben sich die Mitglieder des „Bündnisses Hochwasserschutz für unsere Heimat“ bei einer zweitägigen Fachexkursion über drängende Fragen zur Planung, Ausführung und vor allem Auswirkungen auf Natur, Landschaft und Landwirtshaft informiert.  ...mehr
Umfassend und nachhaltig will das Bündnis „Hochwasserschutz für unsere Heimat“ ab sofort die Bevölkerung über die eigens dazu eingerichtete Internetseite www.buendnis-hochwasserschutz.de zu den Zielen des Bündnisses, den bisherigen Aktivitäten und vor allem den erzielten Erfolgen informier  ...mehr
Weitere Verbesserungen will das Bündnis „Hochwasserschutz für unsere Heimat“ beim Hochwasserschutzkonzept für die schwäbische Donau erreichen und dazu in den nächsten zwei Jahren den intensiven Dialog mit den Betroffenen suchen. Darauf verständigten sich die Bündnispartner um Landrat Leo  ...mehr
 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, mit der nachfolgenden Broschüre wollen wir, das Bündnis „Hochwasserschutz für unsere Heimat“, Sie über das staatliche „Hochwasserschutz Aktionsprogramm 2020 plus an der schwäbischen Donau“ und die damit im Zusammenhang geplanten Maßnahmen zum  ...mehr
 Intensiv und kritisch will das Bündnis „Hochwasserschutz für unsere Heimat“ den zunächst auf zwei Jahre angelegten Prozess der Erstellung der Raumordnungsunterlagen für die Umsetzung des im Dezember von der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf vorgestellten Gesamtkonzeptes „Hochwas  ...mehr
Ein schlüssiges Gesamtkonzept muss die Grundlage für die weitere Diskussion über gesteuerte Rückhalteräume an der Donau sein. Darin sind sich Landrat Leo Schrell, Stimmkreisabgeordneter Georg Winter und der Sprecher des Bündnisses „Hochwasserschutz für unsere Heimat“, Bürgermeister Stefa  ...mehr
Das Bündnis „Hochwasserschutz für unsere Heimat“ hat für den weiteren Dialogprozess mit den Fachbehörden und dem bayerischen Umweltministerium zur Ermittlung geeigneter Flutpolderstandorte an der Donau eine gemeinsame Marschroute festgelegt. Dabei hat das Bündnis um Landrat Leo Schrell, MdL  ...mehr
Sowohl bei der Dialogveranstaltung mit Staatsministerin Ulrike Scharf als auch in den zurückliegenden Bündnissitzungen am 11. Juni 2015 sowie bei der letzten gemeinsamen Veranstaltung im Schloss Höchstädt am 28. Juli 2015 waren sich Stimmkreisabgeordneter Georg Winter und Landrat Leo Schrell  ...mehr
Beim Wort nehmen will Landrat Leo Schrell die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf, wenn es im weiteren Prozess der Planung von Flutpoldern an der Donau um Anliegen des Bündnisses „Hochwasserschutz für unsere Heimat“ geht.  Landrat Leo Schrell und Abgeordneter Georg Winter sind sich eini  ...mehr
Ohne Einbeziehung der maßgeblichen Zuflüsse der Donau, wie beispielsweise der Iller, Mindel, Günz und Brenz, kann es kein nachhaltiges Hochwasserschutzkonzept an der bayerischen Donau geben. Dieser Überzeugung ist das Bündnis „Hochwasserschutz für unsere Heimat“, das sich weiter gegen die  ...mehr
Das Bündnis „Hochwasserschutz für unsere Heimat“ will weiterhin geschlossen gegen das vorliegende Flutpolderkonzept der Bayerischen Staatsregierung vorgehen und sinnvolle Alternativen prüfen. Beim letzten Treffen zogen Landrat Leo Schrell, die beiden Stimmkreisabgeordneten Georg Winter (Augsb  ...mehr

drucken nach oben