Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Aufgaben

Eltern- und Familienbildung; Bereitstellung von Angeboten

Beschreibung

Eltern leisten mit der Erziehung ihrer Kinder einen unverzichtbaren, nicht zu ersetzenden Beitrag für die positive Entwicklung ihrer Kinder und für die Zukunft unserer Gesellschaft.

Der Bedarf an Information, Rat und Unterstützung in Fragen der Erziehung ihrer Kinder hat bei den Eltern wesentlich zugenommen. Eltern- und Familienbildung im Sinne des § 16 Sozialgesetzbuch VIII soll dazu beizutragen, dass Eltern, alleinerziehende Mütter und Väter, Pflegeeltern sowie werdende Mütter und Väter in ihrer Erziehungskompetenz gestärkt werden. Sie sollen so ihre Erziehungsverantwortung besser wahrnehmen können. Dabei sollen sich die Angebote an alle Eltern richten, niedrigschwellig sein und präventiv wirken. Wichtig ist insbesondere die Vernetzung der Angebote vor Ort. Damit soll ein übersichtliches und aufeinander bezogenes Eltern- und Familienbildungsangebot geschaffen werden.

§ 16 Sozialgesetzbuch VIII

www.familienland.bayern.de

Rechtsvorschriften

Links

Verwandte Leistungen


Stand: 06.07.2020

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)

Folgende Ansprechpartner sind zuständig:


NameTelefonnummerZimmerBemerkung
Andreas Schrettle 09071 51-435 320  Koordinierende Kinderschutzstelle
Kathrin Seifried 09071 51-459 312 
Alexander Böse 09071 51-424 311  siehe weiterführenden Link (PDF)
Annemarie Döß 09071 51-427 321  siehe weiterführenden Link (PDF)
Sonja Domler 09071 51-425 323  siehe weiterführenden Link (PDF)
Brigitte Koch-Peinlich 09071 51-426 313  siehe weiterführenden Link (PDF)
Carina Krautwald 09071 51-431 319  siehe weiterführenden Link (PDF)
Isabell Haas 09071 51-432 318  siehe weiterführenden Link (PDF)
Franziska Natterer 09071 51-437 322  siehe weiterführenden Link (PDF)
 

zurück   zurück

Drucken