Aufgaben

Erziehungs- und Schulprobleme; Außerschulische Beratung

Eltern, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können sich bei Erziehungs- und Schulproblemen an außerschulische Beratungsstellen wenden.

Beschreibung

Die Beratung durch Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen, Ämter für Jugend und Familie, Kreisjugendämtern und sonstigen Einrichtungen bei kreisfreien Städten oder Landkreisen unterliegt der Schweigepflicht, ist unabhängig von Religion, Nationalität und Geschlecht, beruht auf dem Grundsatz der Freiwilligkeit und ist kostenfrei.


Ziel der Beratungsstelle ist es, Fragen zu beantworten und gemeinsam mit den Ratsuchenden Probleme und Konflikte zu lösen. Im Beratungsteam sind Männer und Frauen mit psychologischer, sozialpädagogischer und heilpädagogischer Ausbildung tätig, die die Ratsuchenden bei Entscheidungen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten.


Stand: 23.01.2021

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus (siehe BayernPortal)

Folgende Ansprechpartner sind zuständig:


NameTelefonnummerZimmerBemerkung
Sonja Domler 09071 51-425 323  siehe weiterführenden Link (PDF)
Annemarie Döß 09071 51-427 321  siehe weiterführenden Link (PDF)
Isabell Haas 09071 51-432 318  siehe weiterführenden Link (PDF)
Brigitte Koch-Peinlich 09071 51-426 313  siehe weiterführenden Link (PDF)
Alexander Böse 09071 51-424 311  siehe weiterführenden Link (PDF)
Andreas Schrettle 09071 51-435 320  siehe weiterführenden Link (PDF)
Franziska Natterer 09071 51-437 322  siehe weiterführenden Link (PDF)
Kathrin Seifried 09071 51-459 312  siehe weiterführenden Link (PDF)
Carina Krautwald 09071 51-431 319  siehe weiterführenden Link (PDF)
Marion Hartländer 09071 51-460 313  siehe weiterführenden Link (PDF)
 

zurück   zurück

Drucken