Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Aufgaben

Partnerschafts-, Trennungs- und Scheidungsberatung

Beschreibung

Mütter und Väter, die für ein Kind oder einen Jugendlichen zu sorgen haben, haben im Falle der Trennung oder Scheidung ein Recht auf Beratung.

Die Beratung soll helfen, ein partnerschaftliches Zusammenleben in der Familie aufzubauen, Konflikte in der Familie zu bewältigen und die Bedingungen für eine dem Wohl des Kindes oder des Jugendlichen förderliche Wahrnehmung der Elternverantwortung zu schaffen.

Im Falle von Trennung und Scheidung steht bei der Beratung das Bestreben im Vordergrund, dass die von der elterlichen Trennung und Scheidung betroffenen Kinder mit ihren Bedürfnissen nicht aus dem Blick der Eltern geraten. Die Eltern sollen bei der Gestaltung ihrer verantwortlichen Elternschaft trotz Trennung und Scheidung unterstützt und befähigt werden. Bei der Entwicklung eines einvernehmlichen Konzeptes für die Wahrnehmung der elterlichen Sorge ist das betroffene Kind oder der Jugendliche angemessen zu beteiligen.

§ 17 Sozialgesetzbuch VIII

Jugendämter bei den Landratsämtern und kreisfreien Städten; Erziehungsberatungsstellen; Ehe- und Familienberatungsstellen

Rechtsvorschriften

Verwandte Leistungen


Stand: 23.12.2019

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (siehe BayernPortal)

Folgende Ansprechpartner sind zuständig:


NameTelefonnummerZimmerBemerkung
Kathrin Seifried 09071 51-459 312 
Carina Krautwald 09071 51-431 319  siehe weiterführenden Link (PDF)
Sonja Domler 09071 51-425 323  siehe weiterführenden Link (PDF)
Annemarie Döß 09071 51-427 321  siehe weiterführenden Link (PDF)
Isabell Haas 09071 51-432 318  siehe weiterführenden Link (PDF)
Brigitte Koch-Peinlich 09071 51-426 313  siehe weiterführenden Link (PDF)
Alexander Böse 09071 51-424 311  siehe weiterführenden Link (PDF)
Franziska Natterer 09071 51-437 322  siehe weiterführenden Link (PDF)
 

zurück   zurück

Drucken