Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Aufgaben

Drucken

Blutspende; Überwachung der dezentralen Blutspendedienste

Zuständig für den Vollzug des Transfusionsgesetzes sind die Regierungen von Oberbayern und Oberfranken. Bei der Überwachung der dezentralen Blutspendetermine (Möglichkeit der Blutspende in Schulen, Gemeindezentren etc.) beteiligen die Regierungen die Kreisverwaltungsbehörden.

Beschreibung

Die Blutspende-Einrichtungen führen regelmäßig dezentrale Blutspendetermine durch. Es besteht für den Bürger die Möglichkeit, in Schulen, Gemeindezentren, etc. Blut zu spenden.

Wichtig ist, dass auch bei diesen Blutspendeterminen außerhalb der Blutspende-Zentren die transfusionsrechtlichen und arzneimittelrechtlichen Vorschriften zum Schutz des Spenders eingehalten werden. Auch an die hygienischen Bedingungen vor Ort werden große Anforderungen gestellt. Dies wird regelmäßig von den örtlich zuständigen Kreisverwaltungsbehörden geprüft.

Rechtsvorschriften


Stand: 17.12.2018

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (siehe BayernPortal)

Folgende Ansprechpartner sind zuständig:


NameTelefonnummerZimmerBemerkung
Günter Albrecht 09071 51-4051 G113 (Weberstr.14)  Gemeinde Buttenwiesen, VGem Gundelfingen, VGem Höchstädt, VGem Holzheim, VGem Wertingen
Stefan Graf 09071 51-4050 G112 (Weberstr.14)  Gemeinde Bissingen, Stadt Dillingen, Stadt Lauingen, VGem Syrgenstein, VGem Wittislingen
 

zurück   zurück