Aufgaben

Suchtkrankenhilfe; Angebote

Die Suchtkrankenhilfe ist für alle Hilfesuchenden offen. Sie unterstützt suchtkranke und suchtgefährdete Menschen sowie deren Angehörige bei allen Formen der Sucht.

Beschreibung

Wenn Sie sich über die verschiedenen Suchtmittel und deren Missbrauchsmuster informieren wollen, wenden Sie sich an die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (siehe "Weiterführende Links") oder an das Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG) am Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL).

Wenn Sie persönliche Fragen zum Umgang mit Suchtproblemen haben, wenden Sie sich bitte an eine Suchtberatungsstelle, Ihr Gesundheitsamt oder an Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt. Ein Verzeichnis dieser Einrichtungen finden Sie auf der Internetseite der Koordinierungsstelle der bayerischen Suchthilfe (KBS) (siehe "Weiterführende Links").

Voraussetzungen

Bereitschaft zur Veränderung

Kosten

Die Beratung durch psychosoziale Beratungsstellen oder Gesundheitsämter ist kostenfrei.

Rechtsvorschriften

Links

Verwandte Leistungen


Stand: 21.04.2021

Redaktionell verantwortlich: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (siehe BayernPortal)

Folgende Ansprechpartner sind zuständig:


NameTelefonnummerZimmerBemerkung
Dr. Uta-Maria Kastner 09071 51- 442 oder 443 U05 
 

zurück   zurück

Drucken