Gesundheit & Soziales

Logo MucklMAG

Gefühle erkennen. Gefühle benennen. Kinder in der Pandemie.

Mit der Pandemie sind für Kinder und Eltern viele Ungewissheiten, Ängste und gemischte, bislang vielleicht sogar unbekannte Gefühle verbunden. Das Bayerische Ministerium für Gesundheit und Pflege hat ein Magazin entwickelt, das die Kleinen auf spielerische Art und Weise dabei unterstützt, eigene Gefühle zu verstehen und den Großen mit einem Mini-Booklet konkrete Hilfsangebote an die Hand gibt. Weiterlesen
Titelbild "Corona-Knigge" für Jung und Alt

Der "Corona-Knigge" für Jung und Alt

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) hat zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin e.V. (GHUP) einen Leitfaden zur Hygiene in Zeiten der COVID-19-Pandemie veröffentlicht.Der "Corona-Knigge" für Jung und Alt kann nachfolgend unter "Down Weiterlesen
Impfen für die junge Familie - Plakat

Impfen rund um die junge Familie

"Impfen rund um die junge Familie" ist das Thema der 5. Bayerischen Impfwoche vom 23. bis 29. April, der sich auch das Gesundheitsamt Dillingen mit einer Aktion anschließt. Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes bieten am 23. April 2018 im Eingangsbereich des Landratsamtes Dillingen zwischen 9:00 Uhr Weiterlesen
Grippeviren; Quelle:  RKI, G. Holland, N. Bannert

Der richtige Zeitpunkt für eine Grippeimpfung

Die jährliche Grippewelle (saisonale Influenza) beginnt in den Wintermonaten Januar/Februar und dauert durchschnittlich 3-4 Monate. Sie endet wenn die Tage im Frühling wärmer werden. Ältere, chronisch Kranke und Schwangere haben ein höheres Risiko, dass eine Infektion mit Influenzaviren schwer verlä Weiterlesen
Kreiskliniken

Kreisklinik St. Elisabeth als Akademisches Lehrkrankenhaus der TU München anerkannt

„Die medizinische Versorgung der Menschen im ländlichen Raum ist eines der dringendsten Probleme unseres Gesundheitswesens.“ Dieses aktuelle Zitat des Bundes-Gesundheitsministeriums findet sich im Titel des 100 Seiten starken Antrags, mit dem unter Initiative und Federführung der Chefärztin der Inne Weiterlesen

Regionales Netzwerk multiresistente Erreger (MRE- Netzwerk)

Die Reduktion der Infektionen durch multiresistente Erreger (MRE) und ein Durchbrechen des Infektionszirkels sind nur auf der Basis eines kontrollierten Einsatzes von Antibiotika, Beachtung erforderlicher Hygienemaßnahmen, Surveillance und gezielter Sanierung betroffener Personen möglich. Ziel des N Weiterlesen

Drucken