Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Ratlos bei der Berufswahl?

15. Berufsinformationsmesse „Fit for Job“ informiert zu den beruflichen Karrierechancen und Entwicklungsmöglichkeiten für junge Menschen in der Region!

 

Mit dem Slogan „Ratlos bei der Berufswahl? Informier Dich!“ werben die Organisatoren für die mittlerweile 15. Berufsinformationsmesse „Fit for Job“, die am 16. Februar 2019 von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr in bewährter Weise in der Nordschwabenhalle, der Berufsschule und in der Messehalle „Das Handwerk“ in Höchstädt stattfinden wird. Dabei betonte Landrat Leo Schrell anlässlich der Vorstellung der Werbemittel zur Berufsinformationsmesse, dass sich der Landkreis Dillingen a.d.Donau in den zurückliegenden Jahren hervorragend entwickelt habe und insbesondere für die jungen Menschen in der Region beste berufliche Karrierechancen und Entwicklungsmöglichkeiten biete. „Über 215 Berufsbilder, die auf der „Fit for Job“ von knapp 100 Ausstellern präsentiert werden, können auch unmittelbar in der Region erlernt werden“, betonte Landrat Leo Schrell mit Blick auf die erneut hohe Beteiligung der Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung, Behörden, Bildungseinrichtungen, Institutionen und Initiativen. So sei die Berufsinformationsmesse schon längst zu einem elementaren Baustein in der Fachkräftesicherung des Landkreises Dillingen a.d.Donau geworden.

 

„Gerade mit Blick auf die fortschreitende Digitalisierung unterliegen viele Berufsbilder einem ständigen Wandel. Die Anzahl der von den Ausstellern angebotenen Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge ist ständig steigend“, ergänzte Hermann Kleinhans, Agenda21-Beauftragter des Landkreises. Deshalb habe sich die Agenda21, die gemeinsam mit starken Partnern die Messe veranstaltet, zum Ziel gesetzt, die jungen Menschen frühzeitig und umfassend zu den differenzierten Berufsbildern zu informieren und dabei deren persönliche Neigungen und Begabungen zu berücksichtigen, um so die beste Berufswahlentscheidung treffen zu können. Kleinhans und Schrell betonten unisono, dass die Berufsinformationsmesse „Fit for Job“ eine ideale Plattform sei, bei der sich auch die Unternehmen mit ihren umfassenden Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten präsentieren können. So sei auch das Interesse der Unternehmen an der „Fit for Job“ ständig steigend. Deshalb hält das Organisationsteam um Kleinhans am bewährten Ausstellungskonzept fest. „Die Präsentationsflächen rund um die Nordschwabenhalle in Höchstädt bieten beste Standortvoraussetzungen“, so Kleinhans. Neben der Nordschwabenhalle findet die „Fit for Job“ in der Berufsschule sowie in einer eigens errichteten Messehalle „Das Handwerk“ statt.

 

„Mit der Messehalle wurde für das Handwerk eine optimale Möglichkeit geschaffen, in der insgesamt 10 Innungen sowie die Kreishandwerkerschaft Nordschwaben und die Handwerkskammer Schwaben die Vielfalt an zukunftsfähigen Ausbildungsmöglichkeiten im Handwerk erlebbar präsentieren können“, freut sich Alban Faußner, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Nordschwaben, über das Angebot. Ziel der Messehalle sei es, so Faußner, die jungen Menschen von den individuellen Fertigkeiten im Handwerk zu überzeugen.

 

Auch die Öffnung einzelner Räumlichkeiten in der Berufsschule Höchstädt bezeichnen Kleinhans und Schrell als deutliche Aufwertung der Berufsinformationsmesse. Dadurch werden nicht nur die Ausbildungs- und Praxisräume der Bildungseinrichtung sichtbar, sondern die Messebesucher erhalten auch einen unmittelbaren Praxisbezug zu den schulischen Ausbildungsvoraussetzungen der Berufsschule. So werden in der Einrichtung im Erdgeschoss die Räumlichkeiten der Metallwerkstatt und der Technikerschule, im ersten Obergeschoss die Räume der Bäckerei und im zweiten Obergeschoss die Räume der Frisöre für die Besucher während der Fit for Job geöffnet sein. Zur besseren Orientierung wurde durch die Messeorganisatoren ein attraktiver Rundweg für die Berufsschule konzipiert.

 

Landrat Leo Schrell betonte, dass der Erfolg der „Fit for Job“ auch in einer kontinuierlichen Kooperation von Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen sowie verschiedener Initiativen begründet sei. Insbesondere der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT leiste hier in seiner Rolle als Multiplikator der Veranstaltung einen außerordentlichen Beitrag. Günter Hirschmann, Geschäftsführer des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT, erläuterte dazu, dass der Slogan „Ratlos bei der Berufswahl? Informier Dich!“ hervorragend zur Messe passe. „Die Berufsinformationsmesse „Fit for Job“ ist für viele Schulabgänger mittlerweile für die Berufswahlentscheidung unverzichtbar geworden“, so Hirschmann.

 

Neben den Infoständen der Aussteller bildet das von der Agentur für Arbeit unter Federführung von Christian Hieber organisierte Vortragsprogramm einen wichtigen Bestandteil des Messekonzeptes. Mit attraktiven Vorträgen werden die Schülerinnen und Schüler zielgruppenspezifisch angesprochen und zu den Vorträgen eingeladen.

 

Zur Zielgruppe der „Fit for Job“ zählen die Schülerinnen und Schüler der 7. - 10. Klassen der Mittelschulen und der Realschulen, der 10. - 12. Klassen der Gymnasien und die Schüler, die derzeit eine Fachober- bzw. eine Berufsoberschule besuchen. Insgesamt sind damit rund 4.000 junge Menschen im Landkreis und deren Eltern angesprochen, die in den Jahren 2019 bis 2022 vor der Berufswahl stehen.

 

Ausdrücklich dankten Landrat Leo Schrell und Hermann Kleinhans den Städten Dillingen und Höchstädt sowie der Kreis- und Stadtsparkasse und dem Raiffeisen-Kreisverband, die als Sponsoren seit Jahren die Organisation und Finanzierung der Messe unterstützen.

 

Informationen zur Berufsinformationsmesse „Fit for Job“ stehen auf der Internetseite www.du-und-deine-zukunft.de zur Verfügung. Zudem sind Informationen zur Messe unter www.facebook.com/fitforjob.dlg erhältich.

 

 

 Grossansicht in neuem Fenster: Fit for Job 2019 - Vorstellung Werbemittel

Landrat Leo Schrell (Bildmitte) stellte gemeinsam mit dem Agenda21-Beauftragten Hermann Kleinhans (vordere Reihe, zweiter von links) und dem Planungsteam die Werbemittel für die 15. Berufsinformationsmesse „Fit for Job“ vor.

 

Dillingen a.d.Donau, 21.01.2019

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr.: 09071/51-138

 

 

 

 

Daten und Fakten zur 15. Berufsinformationsmesse „Fit for Job“

 

Informationen im Internet:       www.du-und-deine-zukunft.de

                                                www.facebook.com/fitforjob.dlg

 

Veranstaltungstag:                  16. Februar 2019

Veranstaltungsdauer:              09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Veranstaltungsort:                   Nordschwabenhalle, Berufsschule und

                                                 Messehalle „Das Handwerk“ in Höchstädt a.d.Donau

 

Zielgruppe:                 

 

  •  Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassen
     der Mittelschulen (1.224 Schüler)
  • Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassen der Realschulen (1.310 Schüler)

  • Schülerinnen und Schüler der 10. bis 12. Klassen der Gymnasien (919 Schüler)

  • Fachober- und Berufsoberschüler (242 Schüler)

 

Initiatoren:      

 

  •  Agenda 21 des Landkreises Dillingen a.d.Donau

  • Agentur für Arbeit

  • Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Wertingen

  • Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT         

  • Donau Zeitung und Wertinger Zeitung

  • Fachschulen

  • Handwerkskammer für Schwaben

  • Industrie- und Handelskammer Schwaben

  • Kreishandwerkerschaft Nordschwaben

  • Rotary-Club Dillingen

  • Staatliche Berufsschulen Höchstädt und Lauingen

  • Staatliches Schulamt

  • Wirtschaftsjunioren Dillingen

  • Wirtschaftsvereinigungen der Städte Dillingen, Gundelfingen, Höchstädt, Lauingen und Wertingen

 

 Sponsoren:     

  • Landkreis Dillingen a.d.Donau
  • Stadt Höchstädt a.d.Donau

  • Große Kreisstadt Dillingen a.d.Donau

  • Kreis- und Stadtsparkasse Dillingen a.d.Donau

  • Kreisverband der Raiffeisen-Volksbanken

 

Aussteller:       Insgesamt 100

  • Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung

  • Behörden und Bildungseinrichtungen

  • Institutionen, Initiativen, Organisationen und Verbände

 

Präsentierte Ausbildungsberufe:         Insgesamt 171

Präsentierte duale Studiengänge:       Insgesamt 44

 

Themen des Vortragsprogramms:      

  • Bewerbertraining: Wie bewerbe ich mich richtig?

  • BS plus: Während der Ausbildung zur Fachhochschulreife

  • Das Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

  • Duale Studienmöglichkeiten im Überblick

  • Durchstarten mit der dualen Ausbildung

  • FOS, der Weg für Schüler mit mittlerer Reife zur Fachhochschule und Universität

  • Vorstellung FOS Dillingen, FOS Donauwörth und MOS Wertingen

  • Online bewerben – wie geht das?

  • Mit Abi in die Ausbildung

  • Neuer Ausbildungsberuf „Kaufmann/-frau im e-commerce“ – neue Chancen im Onlinehandel

  • Was mache ich, wenn ich noch gar keine Ahnung habe? Tests und Tipps zur Berufswahl

  • „digital mit grüner Energie“ – Technikerschule Höchstädt/Lauingen stellt sich vor (Umwelt/Energie/Informatik)

     

     

 

 

 

Drucken