Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Schrift­größe

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Große Allee 24 (Hauptgebäude)
89407 Dillingen a.d.Donau
Tel.: 09071 51-0
E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de


externer Link im neuen Fenster: Metropolregion München
Letzte Änderung:
16.02.2019
Homepage der Firma PiWi und Partner

Wappen für Presseberichte

Sonnenkampagne des Landkreises Dillingen - Interessanter Vortrag zum Thema "Photovoltaik, Stromspeicher und Elektromobilität" in Höchstädt

Lohnt sich überhaupt eine Photovoltaikanlage noch und wie nutze ich den selbst erzeugten Strom am besten? Diese Fragen wurden beim Vortrag „Photovoltaik, Stromspeicher und Elektromobilität“, der in den Räumlichkeiten der Pfalz-Neuburg-Stubn in Höchstädt stattfand und mit rund 140 Besuchern hervorragend besucht war, umfangreich beantwortet. Der Vortrag wurde im Rahmen der Sonnenkampagne des Landkreises Dillingen a.d.Donau unter Federführung der Wirtschaftsförderstelle durchgeführt.

 

„Mit der Sonnenkampagne verfolgt der Landkreis Dillingen das Ziel, die Energiewende in der Region weiter aktiv umzusetzen, das vorhandene Erzeugungspotenzial zu nutzen und damit die Wertschöpfung in der Region weiter zu erhöhen“, betonte Christian Weber von der Wirtschaftsförderstelle bei der Einführung zum Vortragsabend. Konkretes Ziel der Sonnenkampagne sei, so Weber, insbesondere die Privatbürger auf das Potenzial auf ihren Hausdächern aufmerksam zu machen. Durch die Kampagne werde deutlich aufgezeigt, dass die Sonnenstromnutzung zum einen wirtschaftlich rentabel und zum anderen auch ökologisch sinnvoll sei.

 

Der Referent des Abends, Robert Immler vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!), verdeutlichte den Zuhörerinnen und Zuhörern in seinem kurzweiligen Vortrag die Vorteile einer Photovoltaikanlage, die sich insbesondere in Kombination mit Eigenverbrauchsanlagen wie einem Elektroauto oder einer Wärmepumpe zur Warmwassererzeugung wirtschaftlich rechne. Ebenso tragen eine ausgereifte Technik und mittlerweile günstige Anschaffungskosten zur Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage bei. In seinem Vortrag zeigte der Referent auf, dass mit einem sogenannten Energiemanager als intelligente Steuerung aller Verbrauchs- bzw. Endgeräte wirtschaftliche Lösungen zum Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms möglich sind.

Neben wertvollen Tipps und Informationen rund um das Thema Photovoltaik stellte Robert Immler insbesondere das neue Solarpotenzialkataster des Landkreises Dillingen vor. Mit dem neuen interaktiven Medium haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, virtuell eine Photovoltaikanlage zu planen, das eigene Solarvorhaben abzuschätzen und Antworten auf die Fragen der Wirtschaftlichkeit zu erhalten.

 

Im Verlauf des Vortragsabends standen zudem Experten der LEW AG, der EnBW ODR, von erdgas schwaben und GP Joule, die mitunter als Kooperationspartner die Sonnenkampagne des Landkreises Dillingen a.d.Donau unterstützen, für Fragen der Vortragsbesucher zur Verfügung. Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung dankte Christian Weber dem Bürgermeister der Stadt Höchstädt, Gerrit Maneth, für die Unterstützung bei der Organisation. Ebenso dankte er dem Referenten Robert Immler für den aufschlussreichen Vortrag und den anwesenden Kooperationspartnern für deren Unterstützung.

 

Die nächsten Vortragsabende im Rahmen der Sonnenkampagne finden wie folgt statt:

 

Montag, 11. Februar 2019, 19:00 Uhr

Festsaal des Schlosses in Wertingen

 

Dienstag, 26. Februar 2019, 19:00 Uhr

Sportheim FC Unterbechingen

 

Donnerstag, 21. März 2019, 19:00 Uhr

Gemeindehalle Blindheim

 

Mittwoch, 8. Mai 2019, 19:30 Uhr

Gasthof Tölk, Villenbach

 

Umfangreiche Informationen zur Sonnenkampagne des Landkreises Dillingen a.d.Donau und zum Solarpotenzialkataster sind im Internet unter www.landkreis-dillingen.de, Rubrik „Wirtschaft & Energie – European Energy Award – Sonnenkampagne“ erhältlich.

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Sonnenkampagne Vortrag am 28.01.2019Robert Immler vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) referierte im Rahmen der Sonnenkampagne des Landkreises Dillingen zum Thema „Photovoltaik, Stromspeicher und Elektromobilität“

 

 

 

 

 

 

 

 

Dillingen a.d.Donau, 29. Januar 2019

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr. 09071/51-138

 

 

 

drucken nach oben