Schwangerenberatungsstelle informiert bei Fragen zu Schwangerschaft und Geburt coronabedingt telefonisch und per E-Mail

Um die Kontakte wegen der Corona-Pandemie weiterhin auf das notwendigste Maß reduzieren zu können, nimmt die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen am Landratsamt Dillingen die Beratungstermine weiterhin bevorzugt telefonisch bzw. per E-Mail vor.

Schwangeren, werdenden Eltern und Familien mit kleinen Kindern bis zum 3. Lebensjahr werden auf Wunsch zudem kostenfrei Info-Pakte mit einschlägigen Broschüren und themenbezogenem Informationsmaterial zugeleitet.

Die „Broschüre für die junge Familie“ mit vielen Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und das Leben mit kleinen Kindern liegt auch weiterhin an vielen Einrichtungen im Landkreis aus, kann aber auch über das Internet unter www.schwanger-in-dillingen.de heruntergeladen werden. Sie nennt regionale Beratungsstellen und Hilfseinrichtungen und gibt einen Überblick über finanzielle Leistungen für Familien.

Wer sich zu Sexualität, Familienplanung, Schwangerschaft und Geburt sowie die Zeit nach der Geburt beraten lassen möchte, kann dies ebenfalls telefonisch oder im Einzelfall im persönlichen Gespräch tun. Das Angebot ist vertraulich und kostenfrei, die Beraterinnen unterliegen der Schweigepflicht und bieten zeitnah Termine an.

Über die Beratungsstelle ist es zudem möglich, vor der Geburt ein Hilfegesuch bei der Landesstiftung „Hilfe für Mutter und Kind“ zu stellen. Bei schlechter finanzieller Situation der Familie bietet diese Unterstützung für den Kauf der Babyerstausstattung an.

Die staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen am Landratsamt Dillingen ist telefonisch unter 09071/51-306 oder -264 sowie per E-Mail unter schwanger@landratsamt.dillingen.de zu erreichen.

Landratsamt Dillingen a.d.Donau, 22.03.2021
Peter Hurler, Pressesprecher

 

Drucken