Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Vortrag zu den Auswirkungen des Bayerischen Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes

Zu den Auswirkungen des Bayerischen Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes veranstaltet die Betreuungsstelle des Landratsamtes am Mittwoch, 20. März 2019, 19:30 Uhr, im Sparkassensaal in Dillingen (Eingang Lammstraße) einen interessanten Vortrag.

Dabei wird Oliver Ochs, ehemaliger Richter, Rechtspfleger, Berufsbetreuer und Dozent an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Starnberg als kompetenter Referent zur Verfügung stehen. Er wird das Bayerische Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (BayPsychKHG) näher auf seine konkreten Inhalte hin beleuchten. Das Gesetz regelt seit wenigen Monaten die Hilfsangebote für Menschen in akuten psychischen Krisen, aber auch den Schutz der Allgemeinheit.

Bietet dieses schon im Vorfeld umstrittene Gesetz tatsächlich Schutz und Hilfe in Akutsituationen? Für alle, die in irgendeiner Form mit freiheitsentziehenden Unterbringungen psychisch kranker Menschen zu tun haben, wird Oliver Ochs u.a. diese Frage aufgreifen und erläutern, welche Neuerungen beachtlich sind und wo die Schnittstellen zu den Unterbringungen nach bürgerlichem Recht liegen, bei denen es ausschließlich um die Eigengefährdung der kranken Person geht.

Der Eintritt ist frei. Fragen zur Veranstaltung beantwortet Isabella Schwägerl unter Tel. 09071/51-260.

 

Dillingen a.d.Donau, 11.03.2019

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr.: 09071/51-138

 

Drucken