Vorlesen lassen:
Markieren Sie den gewünschten Text einfach mit der Maus

Weitere Informationen von Landrat Leo Schrell zur Corona-Krise (Stand 29.05.2020)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit einem statistischen Überblick zur Corona-Lage in unserem Landkreis Dillingen darf ich beginnen. Stand heute, Freitag, 29. Mai 2020, 10:00 Uhr, haben wir seit Beginn der Pandemie insgesamt 276 erkrankte Personen zu verzeichnen. Somit haben sich innerhalb der zurückliegenden sieben Tage insgesamt 5 Personen neu am Corona-Virus infiziert. Von den 276 erkrankten Personen sind zwischenzeitlich 236 Menschen wieder genesen und leider 28 Personen verstorben. Aktuell haben wir keine Corona-Verdachtsfälle registriert. Zusammenfassend bedeutet dies, dass aktuell im Landkreis Dillingen lediglich zwölf Menschen am Corona-Virus erkrankt sind. Insgesamt bestätigen all diese Zahlen die günstige Entwicklung der letzten Wochen. Wie bereits zum gleichen Zeitpunkt der vergangen Woche sind derzeit in unseren beiden Krankenhäusern in Dillingen und in Wertingen keine Corona-Patienten zur Behandlung.

Auch das Bayerische Kabinett hat sich in der zurückliegenden Woche wiederum mit der Corona-Situation befasst und mehrere Lockerungen beschlossen beziehungsweise in Aussicht gestellt. Die grundsätzliche Überschrift in diesem Zusammenhang könnte lauten: Erleichterungen ja, aber mit Auflagen. Abstandsregelungen, Mund- und Nasenschutz sowie Hygieneauflagen gelten bis auf weiteres unverändert fort. Dabei muss uns allen klar sein, dass weitere Lockerungen vermutlich zu weiteren Ansteckungen führen. Hoffentlich können wir auch in Zukunft große Ausbrüche mit sehr vielen Infizierten vermeiden. Dabei müssen wir auch bedenken, dass wir bestimmte Dinge einfach (noch) nicht wissen. Trotzdem wird in den nächsten Wochen der Streit über den Vorrang von Geboten oder Verboten zunehmen, weil auch die Kontaktbeschränkungen in den nächsten Wochen wohl bestehen bleiben. Und noch ein weiteres sollten wir bedenken: Der Staat wird nicht alle Wünsche und finanzielle Forderungen erfüllen können, die derzeit von nahezu jeder Bevölkerungs- und Berufsgruppe geäußert bzw. gestellt werden. Dennoch hoffe ich sehr, dass die Diskussionen sachlich bleiben und keine Polarisierung der Menschen in unserem Land stattfindet.

Da es zwischenzeitlich eine Flut von weiteren Informationen zu Corona gibt, verzichte ich an dieser Stelle auf einzelne Ausführungen. Vielmehr erlaube ich mir den Hinweis auf verschiedene Links, die ich an dieser Stelle nochmals wiederhole:

Abschließend bitte ich Sie weiterhin sehr herzlich um verantwortungsvolles Handeln und wünsche Ihnen trotz der Beschränkungen schöne Pfingstfeiertage.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Leo Schrell
Landrat

Drucken