Drucken

Regionalmanagement - Förderphase vom 01.10.2022 bis 30.09.2025

Zur Vorbereitung der dritten Förderphase des Regionalmanagements vom 01.10.2022 bis 30.09.2025 hat das Regionalmanagement im September 2022 einen Antrag im Rahmen der Förderrichtlinie Landesentwicklung (FöRLa) beim Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) eingereicht.

In den kommenden drei Jahren werden folgende Handlungsfelder und Projekte bearbeitet:

  • Handlungsfeld Siedlungsentwicklung: Naturgefahren – Der Landkreis sorgt vor

    Der Landkreis soll im Thema Naturgefahren vorangebracht und sensibilisiert werden. Neben Starkregen, Trockenheit und extremen Temperaturen und Stürmen sollen allgemeine Naturgefahren thematisiert werden, da die Phänomene einige, teils weite Probleme mit sich bringen können. Hierfür sind neben gezielten, öffentliche Veranstaltungen auch Innovationskreise zur Vernetzung mit beteiligten Akteuren aus dem Landkreis vorgesehen.

  • Handlungsfeld Wettbewerbsfähigkeit: Digitalstrategie für den Landkreis

    Kleinen und Mittleren Unternehmen im Landkreis sollen Hilfestellungen für die Digitalisierung im Rahmen einer Digitalstrategie erarbeitet werden, um langfristig unterstützen zu können. Neben Unternehmen sollen auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises unterstützt werden, um den Landkreis zu stärken: Aspekte wie Datenschutz, Datensicherheit sowie ein Angebot für alter werdende Personen, um sich up-to-date zu halten, ua. Mit Ansätzen des Lebenslangen Lernens und der Prävention vor Betrugsmaschen. Durch gezielt angelernte Digitallotsen kann das Wissen an möglichst viele Personen im Landkreis herangetragen werden. Sie sind interessiert an Digitalisierung und möchten Ihren Mitmenschen Wissenswertes beibringen? Werden Sie jetzt Digitallotse und kontaktieren Sie für weitere Informationen das Regionalmanagement.

  • Handlungsfeld Regionale Identität: Kultur im Landkreis

    Das bereits bestehende, vielfältige Kulturangebot in der Region soll beworben werden, hier steht die Bewerbung des Kulturkalenders im Vordergrund. Zudem ist eine Unterstützung zur Vernetzung der Kulturakteure in Form der Kulturstammtische vorgesehen. Um Kulturangebote für junge Menschen in den Landkreis zu bekommen, wird eine Jugendkulturwoche gemeinsam mit Kultur und Wir e.V. organisiert.